Widstud stellt sich vor

Die 2019 gegründete Widstud-Betriebsgesellschaft AG wird die Schiessanlage Widstud betreiben. Hinter der Betriebsgesellschaft steht ein erfahrener in der Jagd oder im Schiesssport engagierter Verwaltungsrat mit betriebswirtschaftlichem Background.

Warum eine neue Schiessanlage?

In den nächsten Jahren werden im Kanton Zürich alle Jagdschiessanlagen geschlossen, weil sie die Umweltauflagen nicht mehr erfüllen. Gleichzeitig verpflichtet das eidgenössische Jagdgesetz alle Kantone, die Aus- und Weiterbildung im Jagdwesen sicher zu stellen – Trainingsmöglichkeiten sind also ein Muss. Die neue Schiessanlage Widstud ersetzt die von den Schliessungen betroffenen Jagdschiessanlagen. Sie ist auch für nicht jagdliche Schützinnen und Schützen ein attraktiver Trainingsort.

Aus einem Plan wird ein Projekt

Schon früh hat der Kanton Zürich alternative Standorte evaluiert, welche die veralteten Schiessanlagen ersetzen sollen, und nahm den Standort Widstud 2014 in den kantonalen Richtplan auf. Den Startschuss für die Umsetzung bildete 2014 der umfassende Businessplan einer Gruppe von privaten Investoren und Jagdfunktionären. Nach Inkrafttreten des Gestaltungsplans und der Zusage des Kantons Zürich, sich mit Aktienkapital massgeblich am Projekt zu beteiligen, gründeten die Investoren im September 2019 die Widstud-Betriebsgesellschaft AG.

Der Verwaltungsrat und seine Vision

Der Verwaltungsrat der Widstud-Betriebsgesellschaft AG besteht aus momentan fünf Personen. Präsident und Ansprechperson für Interessierte und Medien ist Andres Türler; andres.tuerler_at_widstud.ch.

Enstehungsgeschichte

So entwickelt sich Widstud

  1. Juli 2021

    Der Grundstein für die neue Jagdschiessanlage Widstud in Bülach wird feierlich gesetzt.

  2. Mai 2021

    Die Aushubarbeiten sind weit fortgeschritten, die Nagelwände sind bereits errichtet und die Auffüllarbeiten abgeschlossen.

  3. März 2021

    Die Bauarbeiten beginnen. Als Erstes stehen Aushubarbeiten und das Auffüllen der Baugrube auf dem Plan.

  4. Dezember 2020

    Die Baubewilligung für die Jagdschiessanlage wird rechtskräftig erteilt.

  5. September 2019

    Die Widstud-Betriebsgesellschaft AG wird am 17. September 2019 gegründet. Sie ist für die Ausgestaltung der Gesamtanlage, den Mieterausbau sowie den Betrieb der Schiessanlage verantwortlich. Der Businessplan wird erneut vollständig überarbeitet.

  6. Januar 2019

    Der Gestaltungsplan tritt in Kraft. Der Kanton Zürich wird sich mit Aktienkapital am Projekt beteiligen.

  7. 2014

    Das Vorprojekt wird mit dem Architekturbüro Jörg & Kuster erarbeitet.

  8. 2014

    Die erste Version eines  detaillierten Businessplans für die Schiessanlage Widstud ist erstellt.

  9. Juni 2013

    Der Kantonsrat Zürich nimmt Widstud als Standort für eine Jagdschiessanlage in den kantonalen Richtplan auf.

Baufortschritt

Der Startschuss für den Bau der Schiessanlage Widstud erfolgte im März 2021. Verfolgen Sie die aktuellen Bauarbeiten über unsere Webcam!

Webcam